Projektvorhaben

Sabeth Buchmann

Mit der Rede vom Ende der großen Metaerzählungen (Aufklärung und Emanzipation) hat der für den Diskurs der Postmoderne maßgebliche französische Philosoph Jean-François Lyotard eine Formel für eine Epoche gefunden, zu deren hervorstechenden Merkmalen die ‚kleinen Erzählungen’ im Sin...

Read More...

Kathrin Busch

Das Teilprojekt Figuren des Denkensnimmt sich konkrete Exempel einer Verfransung zwischen Kunst und Philosophie vor und analysiert die künstlerische Umarbeitung von Theorie in den Künsten. Anhand ausgewählter Arbeiten etwa der filmischen Fortführung von Michel Foucaults Surveiller...

Read More...

Knut Ebeling

„Sprechen ist nicht sehen“ schrieb Maurice Blanchot 1969 und verkehrte damit die klassische Text-Bild-Forschung in Kunstgeschichte und Philosophie. Doch während die epistemische Sonderrolle des Sehens und des visuellen Wissens im Gegensatz zum wissenschaftlichen Diskurs in den letzten...

Read More...

Gerko Egert

Wir befinden uns in einem Zeitalter der Bewegung. Noch nie war Bewegung in Bereichen des Kapitals, der Arbeit, der Kunst und der Subjektivierung so wichtig wie heute. Tanz und Choreographie sind neben Migration, Verkehr und Logistik dabei zentrale Schauplätze dieser Entwicklung. In den...

Read More...